Samstag, 15. Juni 2013

All she ever wanted was the world.

Sie liegt auf ihrem Bett , offenes Fenster , Abendhimmel. Der laue Sommerwind dringt in ihr Zimmer ein , umspielt sie , gibt ihr eine leichte Gänsehaut. Ihre Augen sind auf den Sonnenuntergang gerichtet , auf den Himmel , der sich in ein glühendes orange und einem unergründlichem violett verfärbt. Die Farben umkreisen die Sonne , die immer weiter verschwindet , und trotzdem ihr Licht auf die Häuser , Straßen , wälder und Wege wirft. Zu diesem Panorama hört sie die selbe Musik auf und ab. Sie liegt , in Boxershorts und top , egal ob ihr langsam kalt wird oder nicht , mit Kopfhörern im Ohr , die Musik auf vollste Lautstärke gestellt. Schließt die Augen , nur um sie nach ein , zwei langsamen Tränen wieder zu öffnen. Sie wünscht sich vielleicht sogar mehr weinen zu können , einfach heiße Tränen fließen lassen , aber das geht nicht , es kommen einfach keine Tränen. Immer nur dieses Gefühl , das Gefühl bevor die Tränen kommen und das wars. Anstelle der tränen , schleichen sich Gefühle auf , ein wenig Herzschmerz , ein wenig unreife , vielleicht soagr ein ganz klein wenig ungeliebt. Dabei ist es vielleicht auch gar kein Grund zum weinen. Ihre Augen wandern vom Abend himmel , zu ihren Füßen , die an der Wand gestreckt liegen. Roter Nagellack , der halb abgeknibbelt ist. Das einzige was sie wollte , war im Grunde genommen zuviel. Objektiv betrachtet nicht zu viel , subjektiv betrachtet schon.




Dienstag, 21. Mai 2013

All the crazy shit i did tonight , those will be the best memories

Sie fasste sich in ihr wildes blondes Haar , biss sich auf die Lippen und holte noch einmal tief Luft , bevor sie bis drei zählte. Ihr ganzer Körper fing an zu zittern , sie versuchte es aber zu ignorieren. Der Bass , der künstliche Nebel und die Lichter ,alles so wie es sein sollte. Ihre Blau schimmernden Augen betrachteten die Menschenmenge , die bereits die Hände in die Luft streckten. Der perfekte Moment. Eins ... die menge jubelte. Zwei ... sie ging ein Schritt vor. Mit einem Blick auf ihre schuhe war sie sich sicher , dass das die falsche Schuh Auswahl war. Nieten. Also zog sie sie kurzerhand aus. Ihre nackten Füße fühlten den Bühnen Boden. Angenehm kalt. Sie war jung , gut aussehend und wollte Spaß , also atmete sie noch die gesamte Luft ein und zählte bis drei , ehe sie in die Menschen menge sprang und die Bühne mit dem DJ hinter sich ließ. Sie fühlte die unzähligen Hände auf ihren Rücken. Drehte sich , lachte und schrie mit der menge mit , bis sie mit einem Satz wieder auf den Boden sprang. Ihr Körper bebte noch von dem Adrenalin. Sie atmete langsam tief ein und aus , bis sie sich wieder beruhigte und seine Blicke wahrnahm. Ihre Augen richteten sich auf ihn. Er lächelte sie an , sie zurück. Mit wenigen Schritten stand er nehmen ihr und flüsterte ihr ins Ohr : " Du überraschst mich jedes mal , einer der Dinge die ich an dir liebe. " Sie grinste und sagte : " Wer liebt mich dafür nicht ? "
 
design by copypastelove and shaybay designs.